Blog image 'Warum ist CBD nicht THC?'


Während die enge Beziehung zwischen den beiden Verbindungen einige vermuten lässt, dass beide den gleichen Einfluss auf den Körper haben, ein Vergleich zwischen der Molekülstruktur von CBD vs THC zeigt das genaue Gegenteil.

CBD und THC haben genau die gleiche chemische Zusammensetzung: 21-Kohlenstoffatome, 30-Wasserstoffatome und 2-Sauerstoffatome. Die beiden sind fast eineiige Zwillinge. Was die beiden Verbindungen jedoch unterscheidet, ist die Anordnung eines einzelnen Atoms.

CB1 und CB2 Rezeptoren

Da THC und CBD unterschiedliche Molekülstrukturen haben, interagieren sie nicht auf die gleiche Weise mit den Rezeptoren. Dies unterscheidet stark die Auswirkungen auf den Körper. Wahrscheinlich die größte Sorge beim Vergleich von CBD mit THC.

Während CBD und THC beide an den CB2-Rezeptor binden, interagieren sie auf unterschiedliche Weise mit den CB1-Rezeptoren.

Die Forschung zeigt, dass CBD bindet nicht direkt an den CB1-Rezeptorund sein Vorhandensein kann sogar die Bindung zwischen THC und den CB1-Rezeptoren aufheben und die durch THC induzierten psychoaktiven Wirkungen wirksam neutralisieren. Während THC sicherlich enorme gesundheitliche Vorteile bietet, werden seine bewusstseinsverändernden Wirkungen nicht von allen bevorzugt. ExtraktionAndererseits kann THC viele der gleichen Vorteile bieten, ohne seine psychoaktiven Wirkungen hervorzurufen.

Illustration-CBD-THC